Der Salonwagen Nr: 1

Der Salonwagen Nummer 1 hätte selbst bei der DB die Verantwortlichen in großes Erstaunen versetzt, denn er hatte mehrere Jahre Verspätung!

Der Waggon, einer schweizer Schmalspurbahn nachempfunden, wurde bis auf das Fahrgestell von mir komplett selbst gebaut, nachdem ich mein Modellbahnhobby im Maßstab 1:160 aufgegeben und mich dem 1:12 Maßstab meiner Frau angeschlossen hatte.

Ein kleines rollendes Cafe sollte es werden, Stühle und Tische waren fertig, aber was nun? Wie richtet man so einen Wagen mit einem sehr geringen Platzangebot ein? Erst einmal landete das Werk also im Treppenhaus und wurde lange Zeit kaum beachtet.

Auf der Messe in Rheda fanden wir zufällig das hübsche Kaffeegeschirr, das Besteck und die Gläser, aber auch diese Zubehörteile verschwanden zunächst im Schrank bei den Vorräten.

Ein verregneter Sonntag ließ mich den Wagen auf den Arbeitstisch stellen. Rita und ich werkelten einige Stunden, stibitzten etwas Kuchen aus einer Conditorei in mini, dekorierten alles hübsch und stellten 3 passende Resinpuppen dazu – und endlich konnte der fertige kleine Salonwagen seinen neuen Ehrenplatz im Museum einnehmen!

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

Advertisements